Blog von LOGMEDIA

Verkaufen und gekauft werden – wichtige Entscheidungen im E-Commerce

Mag. Andrea Widmann | 29. 04. 2014 | Blog, E-Commerce

Im Kopf ist schon ein konkretes Bild entstanden, wie der Online-Shop aussehen soll und der Weg vom Kleinunternehmer und Ein-Mann/Frau-Betrieb zum Millionär ist praktisch zum Greifen nah. Doch aller Anfang ist schwer und dies ist vor allem im E-Commerce-Bereich die Realität. Aber auf was sollte ich von Beginn an achten? Wir haben eine kleine Checkliste mit den wichtigsten Punkten zusammengestellt:

Die richtige Domain

Kreative und ausgefallene Namen – schön und gut, aber merken sich die Leute diesen Namen und ist dieser auch leicht auszusprechen?

Wählen Sie den Namen aufgrund des Konzepts oder des Sortiments, das Ihr Online-Shop beinhält – so bleiben Sie den Kunden im Gedächtnis. Außerdem denken Sie darüber nach, dass der Name leicht zum Eintippen und auch im Falle von gesprochener Werbung leicht im Internet aufzufinden sein sollte.

Die richtige Gestaltung

Die potenziellen Kunden und Kundinnen finden Ihren Shop und der Name ist perfekt gewählt – doch wie sieht es mit der Gestaltung aus? Legen Sie viel Wert auf die Aufmachung Ihres Online-Shops und greifen Sie dabei auf professionelle Unterstützung und Designer zurück, denn eine schlechte Aufmachung kann Ihnen kurz- und langfristig das Vertrauen und die Glaubwürdigkeit zu Nichte machen. Im schlimmsten Fall werden Sie sogar von der Konkurrenz nicht ernst genommen und nicht als würdiger Unternehmer gesehen. Fachleute sind hier ein Must – sei es zur Gestaltung der Website oder des Logos.

Die richtige Werbung

Mein Produkt ist das Beste und deswegen werden es die Leute auch finden und kaufen – leider sind Sie am Anfang ein kleiner Fisch in einem großen Teich namens Internet. Setzen Sie deswegen von Anfang an auf den Einsatz von Online Marketing. Sagen Sie der Welt, wie toll Ihr Produkt und Ihr Shop sind und verschwinden Sie nicht in der Masse.

Die richtige Abwicklung

Die Bestellung kommt an, das Paket wird gepackt, versendet und fertig. Doch wie viel Bestand haben Sie noch und welches Paket hat welche Versandkosten? Wenn mehr als nur ein, zwei Bestellungen pro Tag eintreffen – und dies ist schließlich das Ziel –sollten Sie im Anfang in eine gute Warenwirtschaft und eine perfekten Bestellablauf investieren. Sparen Sie hier nicht, denn im Nachhinein den Ablauf zu ändern kann ein größerer und teurerer Aufwand werden, also von Anfang an auf einen zuverlässigen Partner zu setzen.

 

Vor allem die Umstellung der Rechnungen und deren Bezahlung auf die EU-konforme SEPA Methode hat das Leben der Online-Shop Besitzer nicht unbedingt vereinfacht. Vernachlässigen Sie deswegen die gesetzeskonforme und legale Abwicklung beim Verkauf nicht.

 

Bei Fragen oder beim Interesse an einem Online Shop helfen wir vom LOGMEDIA Team Ihnen gerne weiter.

 

Weiterführende Links:

t3n Blogbeitrag E-Commerce

SEPA konformes Arbeiten





MENU