Blog von LOGMEDIA

Die 6 besten kostenlosen Alternativen zu Photoshop

Die 6 besten kostenlosen Alternativen zu Photoshop

Mag. Christina Steinkellner | 31. 08. 2016 | Blog, Grafik- und Webdesign

Jeder kennt das Bildbearbeitungsprogramm schlechthin: Photoshop. Das einzige Problem an der umfangreichen Software von Adobe, sie ist relativ teuer. Vor allem wenn man sie nur selten benutzt. Die Vielzahl an Optionen macht auch die Bedienung für Laien kompliziert. Wer nur ab und zu einfache Bearbeitungen vornehmen möchte, braucht Photoshop nicht. Wir haben euch die besten kostenlose Alternativen zu Photoshop zusammengestellt, mit denen ihr euren Bildern einfach den letzten Schliff verpassen könnt.

 

GIMP

Der Klassiker unter den gratis Bildbearbeitungsprogrammen: GIMP – GNU Image Manipulation Program. Die kostenlose Open Source-Alternative zu Photoshop ist bereits seit vielen Jahren bekannt und beliebt. Nach einer kurzen Gewöhnungsphase lassen sich mit der Software auch komplexere Anforderungen an die Bildbearbeitung umsetzen. Und die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen. Weiterer Vorteil: Die fertigen Dateien können als .psd Format abgespeichert werden und sind dadurch mit Photoshop kompatibel und weiter bearbeitbar.

 

Splashup

Dieser Fotoeditor muss nicht heruntergeladen und installiert werden, ihr könnt direkt online loslegen. Das macht die Verwendung von Splashup sehr praktisch, denn ihr seid nicht an ein Gerät gebunden und könnt den Fotoeditor auch unterwegs problemlos nutzen.
Vom Look-and-Feel erinnert Splashup stark an Photoshop, jedoch mit etwas reduzierter Funktionalität. Die Grundfunktionen wie die Verwendung von Ebenen, Zuschneiden, Größenänderung, etc. sind sehr gut nutzbar.

 

PhotoScape

Zusätzlich zu den gängigen Funktionen von Bildbearbeitungsprogrammen wie Farbanpassung, Weißabgleich, etc. bietet PhotoScape die Möglichkeit animierte GIFs zu erstellen. Die Software ermöglicht auch die Anfertigung von Paperprints (Notenblätter, Kalenderblätter, etc.) und die schnelle Erstellung von Slideshows. Das Programm könnt ihr euch kostenlos in der Vollversion herunterladen und direkt loslegen.

 

Sumopaint

Ein ebenfalls gutes Online-Grafikprogramm ist Sumopaint. Es bietet eine einfache Benutzeroberfläche, die sich an Photoshop orientiert. Mit dem Programm könnt ihr alle täglichen Bildbearbeitungs-Tasks problemlos durchführen. Zusätzlich bietet das Tool viele Fun-Features wie das Symmetry Tool – ein symmetrisches Zeichentool. Das praktische an der Software: Die Effekte sind einfach zu benutzen und es macht richtig Spaß sie auszuprobieren.

 

Fotor

Ein kleiner Allrounder unter den kostenlosen Bildbearbeitungstools ist Fotor. Es bietet drei Bereiche: Bearbeiten, Collage oder Gestaltung. Unter dem Punkt Bearbeiten könnt ihr eure Fotos in nur wenigen Schritten optimieren und anpassen. Wählt ihr Collagen aus, könnt ihr aus verschiedenen Vorlagen für Collagen euren Favoritenaussuchen und diesen individualisieren. Der Punkt Gestaltung bietet euch die Möglichkeit unterschiedliche Grafiken anzufertigen. Dazu könnt ihr auf Vorlagen zurückgreifen oder eure eigene Kreativität spielen lassen.
Die Software ist einfach und selbsterklärend aufgebaut. Viele Funktionen sind kostenlos nutzbar, für einige müsst ihr leider auf Fotor Pro upgraden.

 

Canva

„Mit Canva wird jeder zum Designer“, heißt es auf der Website des Grafikprogramms. Gerade wenn ihr schnell, gutaussehende Grafiken und Designs für eure Website, Facebook oder euren Blog braucht, solltet ihr hier vorbeischauen. Die vorhandenen Vorlagen reichen von Plakaten über Facebook Titelbilder bis hin zu Einladungen. Einfach mal reinklicken und inspirieren lassen! 

 





MENU