Blog von LOGMEDIA

shutterstock_165303932

Make your CMS save: Hacker, Updates & Co

Regina Zirbisegger | 8. 04. 2015 | Blog, IT / Technik

Immer häufiger werden die allseits beliebten Open Source Anwendungen wie Joomla, WordPress oder TYPO 3 zur Zielscheibe dreister Hackerattacken und stellen die Themen Sicherheit und Datenschutz im Web damit vor neue Herausforderungen. Doch was ist wichtig und zu beachten?

 

Open Source – Chance und Risiko

Heutzutage stellen freie Content-Management-Systeme (CMS) wie WordPress, Joomla, Drupal oder TYPO3 die am häufigsten genutzten Web Anwendungen dar, um schnell und einfach Websites zu gestalten.

Als Open Source Anwendungen sind die Programme in ihrem Funktionsumfang beliebig erweiterbar, z. B. durch Plug Ins (Formulare, Kalenderfunktion, etc.) oder selbst programmierte Komponenten. Leider stellt gerade diese vielfältige Erweiterbarkeit der Open Source Systeme ein verstecktes Sicherheitsrisiko dar.

 

Versteckte Sicherheitslücken überwinden

Die Beliebtheit und Erweiterbarkeit von CMS machen diese Systeme aber auch zu einem beliebten Ziel für Angriffe von außerhalb. Wer seine Website nicht regelmäßigen Sicherheitschecks unterzieht, läuft Gefahr, dass sich Hacker in die Site einschleusen – sei es um Phishing-Seiten zu integrieren oder die Besucher der Website um zum Download versteckter Viren zu animieren.

Folglich ist es wichtig, dem Thema Datenschutz und Sicherheit wieder mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Aufgrund des immer größer werdenden Sicherheitsrisikos und der wachsenden Anzahl der Angriffe bieten immer mehr Internetagenturen den Service an, für Websites die Wartung und Updates zu übernehmen.

 

Wie können Sie sich schützen?

Das wichtigste Stichwort im Bereich der Datensicherheit und Datenschutz: Updates. Ein aktualisiertes System kann vielen unerwünschten Angriffen vorbeugen. Hier einige Tipps, um Hackerzugriffen vorzubeugen:

  • Regelmäßige Updates: Bleiben Sie mit Ihrem Programm immer am neuesten Stand! Das gilt auch für alle verwendeten Plug Ins und Erweiterungen
  • Regelmäßig Daten-Backups erstellen
  • Sichere Passwörter und Benutzernamen verwenden
  • Kontaktformulare und Gästebücher sicher verwalten: Vermeiden Sie automatisierte Zugriffe beispielsweise durch Captcha Abfragen
  • Regelmäßige Überprüfung der Website auf Hackerangriffe

 

Checken Sie Ihre Website mit LOGMEDIA

Sie haben das Gefühl, dass Ihre Website nicht sicher ist oder möchten auf Nummer sicher gehen? Gerne beraten wir Sie zu allen Sicherheitsrisiken, die Ihre Homepage angreifbar macht. Wir bieten Ihnen einen kostenlosen Sicherheitscheck, in dem wir Ihre Website überprüfen und Ihnen gefährliche Sicherheitslücken aufzeigen. Füllen Sie dazu einfach das unten stehende Formular aus oder kontaktieren Sie uns unter 04242 44 900.

 

Ihr Name (Pflichtfeld)

Zu überprüfende Homepage (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (Pflichtfeld)

Nachricht

 

Weiterführende Links:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik – www.bsi.bund.de

Schutz vor Hacking

Vergleich CMS





MENU