Blog von LOGMEDIA

occupy-flash-org

Adobe Flash Player – Die Tage sind gezählt

Mag. Christina Steinkellner | 16. 07. 2015 | Blog, IT / Technik

Durch die Anwendbarkeit auf jedem internetfähigen Gerät ist der Adobe Flash Player derzeit die erste Wahl zum Abspielen von Videos im Internet. Aber wie lange wird das noch der Fall sein? Immer wieder werden gravierende Sicherheitslücken des Flash Player bekannt, die es Hackern erlauben ein Gerät zu kontrollieren, sensible Daten auszuspionieren oder zum Absturz zu bringen. Dadurch werden auch die Rufe nach einer Abschaffung der Software immer lauter.

Der Adobe Flash Player gehört zum Standardrepertoire eines jeden internetfähigen Geräts. In letzter Zeit sind immer häufiger markante Sicherheitslücken des Multimedia Players bekannt geworden. Die neuesten Lücken wurden durch einen digitalen Angriff auf die Überwachungsfirma Hacking Team bekannt. Die umstrittene italienische Firma hat Schwachstellen des Flash Player ausgenutzt, um ihre Überwachungsprogramme aufzubauen. Durch diese Entwicklungen wird auch die Diskussion über eine Abschaffung des Flash Player in letzter Zeit wieder lauter.

Facebook & Mozilla fordern Ende von Flash-Software

Nachdem Steve Jobs schon vor 5 Jahren in einem offenen Brief das Ende von Flash forderte und entschied, den Multimedia Player auf Apple Geräten nicht zu unterstützen, ziehen jetzt auch andere Unternehmen nach. Als Reaktion auf die letzten Zero-Day-Exploits wird die Flash Software bereits vom Internetbrowser Mozilla blockiert. Mark Schmidt, Chef des Supportteams bei Mozilla hat diesen Schritt bereits im Vorfeld auf Twitter bekanntgegeben. 

mark-schmidt-firefox-occupyflash-twitter

twitter.com/MarkSchmidty


Auch Facebooks neuer Sicherheitschef Alex Stamos forderte in einem Tweet die endgültige Bekanntgabe des Endes von Flash, damit sich das Web darauf einstellen könne.

Ein Manifest gegen Flash

Die weltweite Bewegung Occupy Flash hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Welt vom Flash Player zu befreien. Sie sehen den Flash Player als „ein Fossil, übrig geblieben aus der Zeit geschlossener Standards und einseitiger Firmenkontrollen über Webtechnologien.“

Sie fordern von den Nutzern:

  • Nutze HTML5-Optionen, wenn sie verfügbar sind
  • Entwickle mit modernen offenen Standards
  • Lass die Betreiber von Webseiten wissen, dass sie auf Flash verzichten sollen
  • Hilf technisch weniger versierten Menschen, den Flash Player zu verstehen und zu deinstallieren
  • Aktualisiere deinen Browser
  • Sprich mit deiner IT-Abteilung

Wie geht es weiter?

Die Entwicklung geht klar in Richtung HTML5, das sieht sogar Adobe so. Als die Entwicklung des Flash Players für Mobilgeräte eingestellt wurde, schrieb Adobe Developer Relations Lead Mike Chambers, dass HTML5 die Funktion von Flash übernehmen wird. „The trend is clear.“ In Zukunft werden viele Dinge, die über den Flash Player gemacht wurden, mittels HTML5 oder CSS3 direkt im Browser gelöst werden. Die Tage des Flash Players sind also gezählt.

 

Weiterführende Links:

Mashable – Steve Jobs offener Brief

Manifest der Occupy Flash Bewegung

Mashable – Statement von Mike Chambers

 





MENU