Blog von LOGMEDIA

Quelle: Bloomua / Shutterstock.com

Google Analytics: Wenn, dann richtig!

Regina Zirbisegger | 2. 07. 2015 | Blog, E-Commerce, Online Marketing

Kaum eine Website, die heute ohne Google Analytics auskommt. Das nützliche Tracking Tool von Google liefert wertvolle Fakts rund um die Besucher Ihrer Website und deren Verhalten. Aus den gesammelten Daten können wichtige Rückschlüsse auf den Erfolg oder Misserfolg Ihrer Online Marketing Strategie gemacht werden. Wer die Zahlen aus Google Analytics richtig zu deuten vermag, kann sein Online Marketing Konzept langfristig optimieren und hat damit beim Ranking eindeutig die Nase vorn!

 

Ein Google Analytics Konto liefert wertvolle Traffic Daten, wie z.B.:

  • Wie viele Zugriffe hat meine Website?
  • Von wo kommen die User?
  • Von welchem Gerät aus wird meine Homepage aufgerufen?
  • Wie finden User auf meine Website?
  • Welche Marketing Instrumente bringen mir den meisten Traffic (AdWords? Newsletter? Etc.)
  • Welche sind die beliebtesten Ziele auf meiner Website?
  • Wie lange bleiben Nutzer auf meiner Site?

Das und vieles mehr kann aus einem gut verwaltetem Google Analytics Konto ausgelesen werden – nicht zuletzt mit dem Ziel, eigene Erfolge in SEA und SEO auszuwerten und zu optimieren. Um im Datendschungel nicht unterzugehen und das Meiste aus Google Analytics rauszuholen ist eine gut durchdachte Tracking Strategie nötig. Sprich: Was habe ich für marketingtechnische Ziele und wie möchte ich diese erreichen, bzw. im nächsten Schritt prüfen und optimieren? Wir stellen Ihnen hier kurz & knapp die ersten Schritte mit Google Analytics vor.

  
Google Analytics

Erste Schritte mit Google Analytics

  • Google Analytics Konto erstellen: Fügen sie Ihrem Google Account ein Analytics Konto hinzu, zu dem nur Sie Zugang haben. Von hier aus verwalten Sie all Ihre Google Analytics Accounts.
  • Eigenen Account für Ihre Website generieren: Legen Sie für jede Ihrer Websites einen eigenen Account an.
  • Tracking Code generieren: Sie erhalten eine Tracking ID und einen Tracking Code. Fügen Sie den Tracking Code jeder Seite, aus der Sie Informationen auslesen möchten, hinzu. Je nachdem, auf welcher Plattform Ihre Website basiert (CMS, Website Builder, E-Commerce Software, etc.) ist die Installation unterschiedlich.
  • Ziele definieren: Ziele zeigen Google Analytics, auf welche Ereignisse besonders geachtet werden soll. Dies kann z. B. das erfolgreiche Ausfüllen eines Formulars oder ein abgeschlossener Bestellvorgang sein – je nachdem, was für Sie und Ihren unternehmerischen Erfolg wichtig ist. Bis zu 20 Zielsetzungen können definiert werden.
  • Site Search generieren: Hat Ihre Seite eine Suchfunktion (Search Box), so können Sie auch hier das Suchverhalten Ihrer Besucher tracken und erfahren, welche Inhalte für diese relevant sind.

 

Daten auslesen

In Ihrem Google Analytics Account finden Sie nun eine Vielfalt an Möglichkeiten, Ihre Daten gefiltert auszulesen und so den Fokus auf bestimmte Bereiche wie z. B. Zielgruppe, Verhalten oder Conversions zu richten. Die strukturierte Ansicht der Ergebnisse erleichtert die Auswertung Ihrer Daten und hilft Ihnen, Ihre Internetpräsenz und Ihre Marketingstrategien zu optimieren (Stichwort: SEO). Außerdem können Sie ganz einfach Berichte erstellen, welche das Verhalten der User Ihrer Website aussagekräftig darstellen. Hier können so z.B. Daten aus verschiedenen Zeiträumen verglichen werden, um das Nutzerverhalten gezielt zu beobachten.

 

Mit LOGMEDIA zum Erfolg

LOGMEDIA ist zertifizierter Google Partner, unsere Leistungen entsprechen damit den höchsten Qualitätsstandards von Google. Wir planen, implementieren und messen Ihre Online Marketing Maßnahmen, erstellen Google Analytics Berichte und interpretieren Ihre Daten. Aus den Ergebnissen entwickeln wir zielgerecht Strategien, um Ihre Online Präsenz zu optimieren.

Wir beraten Sie gerne!

 

Weiterführende Links:

The Absolute Beginner’s Guide – MOZ

Google Analytics

 





MENU