Blog von LOGMEDIA

Social Media Advertising im B2B-Bereich

Social Media Advertising im B2B-Bereich

Marie Eppers | 6. 07. 2017 | Blog, Online Marketing, Social Media

Unternehmen nutzen ihre Social Media-Profile vorzugsweise für die Reputation, um eine verbesserte Sichtbarkeit in den Suchergebnissen zu erzielen oder als Servicekanal für ihre Kunden. Bislang werden die sozialen Plattformen als Werbeträger im B2B-Bereich noch weitgehend unterschätzt, obwohl sie eine genaue Zielgruppenansprache und eine persönliche Kommunikation mit den Kunden ermöglichen.

 

Soziale Business-Netzwerke

Die beiden führenden sozialen Business-Netzwerke XING und LinkedIn bieten interessante Möglichkeiten für die Schaltung von Werbekampagnen im B2B-Umfeld. Mithilfe von XING-Anzeigen und LinkedIn Ads ermöglichen sie B2B-Unternehmen ihre Bekanntheit zu steigern, die Aufmerksamkeit ihrer Zielgruppe zu generieren sowie persönliche Beziehungen aufzubauen und zu pflegen. Die Businessprofile der User sind größtenteils umfangreich und wahrheitsgemäß mit persönlichen Daten rund um Karriere und Berufsleben gefüllt. Detailliert ausgefüllte Profile ermöglichen ein zielgenaues Targeting (Zielgruppenansprache). Daher ist die Schaltung von Werbeanzeigen in sozialen Business-Netzwerken für Unternehmen oft sinnvoller und zielführender als eine Schaltung in den sozialen Netzwerken für den privaten Gebrauch, wie z.B. Facebook.

LinkedIn ist mit über 400 Millionen Mitgliedern – davon ca. 9 Millionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz – das weltweit größte berufliche Netzwerk und international vertreten.

XING dagegen agiert nur im deutschsprachigen Raum, zählt dort aber weit über 10 Millionen Mitglieder. Um die Werbemöglichkeiten der beiden Business-Netzwerke im vollen Umfang nutzen zu können, musst du jeweils einen Account besitzen.

 

XING-Anzeige

Das Business-Netzwerk XING bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit, Werbeanzeigen direkt im Netzwerk zu buchen und zu platzieren. Ohne viel Aufwand und mit nur wenigen Klicks lassen sich XING-Anzeigen erstellen. Bei der Gestaltung der Anzeige kannst du ein passendes Anzeigenbild mit mindestens 192 x 192 Pixel hochladen und einen Titel mit maximal 60 Zeichen sowie eine kurze Beschreibung mit maximal 140 Zeichen hinzufügen.

Im ersten Schritt musst du wählen, was du mit deiner Anzeige bewerben möchtest. Dabei kannst du zwischen folgenden Optionen wählen:

  • Externe Website
  • XING Business-Seite
  • XING-Event
  • XING-Profil
  • XING-Gruppe
  • XING News-Seite
  • XING Unternehmensprofil
  • XING Stellenanzeige

 

Um große Streuverluste bei der Anzeigenschaltung zu vermeiden und die Werbung so exakt wie möglich auf die im Vorfeld definierte Zielgruppe auszurichten, bietet XING eine Reihe an Targetingmöglichkeiten. Mit Hilfe der folgenden Kriterien kannst du im nächsten Schritt deine Zielgruppe genau eingrenzen, sodass nur relevanten Nutzern deine Werbeanzeigen ausgespielt werden. Dabei kannst du beliebig viele Felder miteinander kombinieren. Voraussetzung ist eine genaue Zielgruppendefinition.

  • Länder (Deutschland, Österreich, Schweiz) oder Region (Deutsche Bundesländer)
  • Altersgruppe
  • Geschlecht
  • Karrierestufe, z.B. Student, Berufseinsteiger, Manager oder Geschäftsführer
  • Branche, z.B. Gesundheit und Soziales, Telekommunikation, Immobilien oder Versicherungen
  • Tätigkeitsfeld, z.B. Beratung / Consulting, Marketing und Werbung, Projektmanagement oder Recht
  • Unternehmensgröße (Anzahl der Mitarbeiter)

 

Die Werbeanzeigen werden bei XING nach dem Auktionsprinzip ausgespielt. Den Preis bestimmst du. Dafür musst du beim Erstellen der Anzeige das Gesamtbudget, optional ein Tagesbudget sowie ein Maximalgebot angeben. Ziel deiner Werbekampagne könnte die Generierung von Conversions oder die Erhöhung des Bekanntheitsgrades sein. Abhängig davon kannst du zwischen den Gebotsstrategien „Bezahlung pro Klick“ oder „Bezahlung pro 1.000 Einblendungen“ wählen. Die Abrechnung erfolgt im Nachhinein per Rechnung.

 

LinkedIn Ads

Auch das Business-Netzwerk LinkedIn bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit, Werbeanzeigen direkt im Netzwerk zu buchen und zu platzieren. Die LinkedIn Werbeanzeige kannst du in nur wenigen Schritten mit dem Kampagnen-Manager erstellen. Dabei ist es möglich bis zu 15 Anzeigenvarianten einzurichten, um anschließend die beste Text-/Bild-Kombination bestimmen zu können. LinkedIn gibt vor, dass die Überschrift maximal 25 Zeichen umfassen darf, die Beschreibung 75 Zeichen und das Bild sollte 50 x 50 Pixel groß sein. Zudem muss das zu bewerbende Unternehmen sowie die Ziel-URL angeben werden. Dabei kann es sich entweder um eine externe Seite oder eine Seite innerhalb des LinkedIn Netzwerks handeln.

Ähnlich wie bei XING gibt es auch bei LinkedIn eine Vielzahl an unterschiedlichen Targetingmöglichkeiten, um eine klar definierte Zielgruppe mit den Werbeanzeigen zu erreichen:

  • Land, Bundesland oder Ort
  • Unternehmensname oder -größe
  • Stellenbezeichnung
  • Tätigkeitsbereich
  • Karrierestufe
  • Ausbildung (Hochschulen, Studienfächer, Abschlüsse, Kenntnisse)
  • Gruppennamen
  • Geschlecht
  • Alter

 

Wie bei XING stehen auch bei LinkedIn zwei Gebotsstrategien zur Auswahl: Kosten pro Klick (CPC) und Kosten pro 1.000 Impressionen (CPM). Dabei legst du ein Tagesbudget und ein Enddatum für deine Kampagne fest. Die Kosten für die LinkedIn Ads werden anschließend von der angegebenen Kreditkarte abgebucht. Zusätzlich wird einmalig eine Aktivierungsgebühr in Höhe von 5 US-Dollar für das Erstellen eines LinkedIn Ads-Kontos berechnet.

 

Fazit

Durch den Fokus auf Businessthemen besitzen die Netzwerke XING und LinkedIn großes Potential für B2B-Unternehmen. Nicht nur große Unternehmen, auch Einzelunternehmer, Coaches und Co. können von den alternativen Werbemöglichkeiten profitieren und neue Kunden gewinnen. Aufgrund der spezifischen und hochwertigen Zielgruppen sind die Kosten per Click (CPC) in beiden Business-Netzwerken relativ hoch.

 

Wir von LOGMEDIA unterstützen dich gerne bei deinem Online Marketing und bei der Entwicklung von individuellen Werbekampagnen. Nimm noch heute Kontakt mit uns auf!

 

Weiterführende Links

Werben auf XING

LinkedIn Kampagnen-Manager

XING-Werbung vs. LinkedIn Ads

Sechs Gründe für Social Media Advertising im B2B





MENU