Blog von LOGMEDIA

Die Online Marketing Trends 2014

Die Online Marketing Trends 2014

Mag. Andrea Widmann | 22. 01. 2014 | Blog, Online Marketing

Alle Jahre wieder… Pünktlich zum Jahresbeginn ist es wieder so weit, alle möglichen Infografiken und Trends schießen aus dem Boden und so natürlich auch die Prognosen und Voraussagen für das Online Marketing. Aber wer ist dieses Jahr der Spitzenreiter und Gewinner und wer zählt zu den Verlierern? Wir haben uns informiert und die wichtigsten Trends zusammengefasst.

 

1. Mobile

Überraschung, Überraschung… Nein eigentlich gar nicht. Der stetige Anstieg von Smartphones und mobile Devices führt in den letzten 3-5 Jahren die Trends an – Zahlen steigend. Immer mehr Personen nutzen das mobile Internet und die damit verbundenen Möglichkeiten, also ist dieser Trend nichts Neues an sich, sondern nur die damit verbundenen Möglichkeiten und Features. 

Aber was spielt sich zur Zeit auf den vorderen Plätzen ab und welche Punkte sollten dieses Jahr vor allem beachtet werden?

  • Mobile Werbung ist im Aufwärtstrend, vor allem was Facebook und Social Media anbelangt. Aber auch die Nutzung von AdWords für die mobilen Anzeigen ist nicht außer Acht zu lassen!
  • Das Newsletter responsive sein sollten ist nicht neu, der Trend Facebook Likes für Newsletter einzubauen, jedoch schon. Nach Schätzungen und Spekulationen ist hier ein Anstieg von Likes und Shares von 150 % in den letzten Monaten verzeichnet worden. Von wegen „stille Post“ ist out…

 

2. Content is king

…and will ever be. Immer wieder von mir und auch von der gesamten Online Welt gepredigt, aber noch immer nicht überall durchgesetzt. Inhalte, vor allem lange, informationsvolle und für den Kunden nützliche Inhalte, sind für die Bewertung – nicht nur von Google & Co – die Nummer 1. Und dieser Trend wird sich auch in den nächsten Jahren nicht ändern. 

Wir haben guten Content, aber wie können wir ihn verbessern?

Ganz einfache kleine Punkte können bei der Erstellung und Darstellung von Inhalten Wunder wirken:

  • Text durch multimediale Inhalte wie Videos aufpeppen
  • Text durch Grafiken auflockern – wobei der Trend weg von Infografiken und hin zu Flat Design geht (Blog Post)

 

3. YouTube, Vimeo, Bilder & Co.

Offiziell werden keine Zahlen genannt und sie werden auch nicht explizit in die Trends für 2014 aufgenommen, jedoch sind sie mit die wichtigste Sache seit es Online Marketing gibt.

Die universelle Darstellung bei den Suchanfragen ist mittlerweile Standard und das nicht nur bei Google – kaum ein eingegebenes Keyword, mit dem Google nicht automatisch Bilder und Videos bei den Suchergebnissen ausgibt. Nicht umsonst ist YouTube mittlerweile auch weltweit die zweitgrößte Suchmaschine. Also produzieren Sie Bilder, Videos und Co., denn die dreimal höheren Klickraten in den SERPs sprechen für sich.





MENU