Blog von LOGMEDIA

Online Video Marketing

Alexander Peketz | 14. 04. 2016 | Blog, Online Marketing, Social Media

Das Jahr 2015 wurde von vielen Stimmen als “das Jahr des Video-Marketings” bezeichnet – dieser Trend wird sich auch heuer und in weiterer Zukunft fortsetzen. Videoproduktionen sind heutzutage erschwinglich und durch die nahezu lückenlose Verfügbarkeit von Breitband-Internetzugängen von jedermann konsumierbar.

Damit Video-Content erfolgreich und zielgerichtet eingesetzt werden kann, sind jedoch einige Faktoren zu berücksichtigen. Hier sind einige der wichtigsten Gründe angeführt, welche über Erfolg oder Misserfolg einer Videokampagne entscheiden können.

 

Hochwertiges Filmmaterial

Es ist sehr wichtig darauf zu achten, dass die verwendeten Bild- und Filmmaterialien eine hohe Qualität aufweisen. Hierfür lohnt es sich – abhängig vom Budget – einen professionellen Videografen oder sogar ein Filmteam mit der Produktion zu beauftragen. Die Qualität ist ein direktes Spiegelbild eines Unternehmens bzw. einer Marke – eine minderwertige Produktion kann unter Umständen mehr Schaden als Nutzen verursachen.

blogpost2

(Bild: stocksource.io)

Knackiger Inhalt – Angemessene Länge

Nichts langweilt den Seher mehr als mit Zahlen und Fakten oder komplexen Inhalten überschüttet zu werden. Machen Sie sich über Ihre Zielgruppe Gedanken und integrieren Sie nur jene Informationen, die auch von Interesse für sie ist. Halten Sie ihr Video so kurz wie möglich (unter 3 Minuten)! Bereits nach 30 Sekunden sinkt das Engagement des Sehers – speziell dann, wenn er/sie nicht mit dem Unternehmen oder Produkt vertraut ist.

 

Betreiben Sie nicht ausschließlich Eigenwerbung

Kommen Sie nicht in Versuchung nur Videos zu posten, in denen es darum geht wie toll und einzigartig Ihr Unternehmen oder Produkt ist. Bauen Sie stattdessen Meinungen von zufriedenen Kunden, Tutorials oder Tipps in Ihrem Video ein – Content dieser Art wird auch viel häufiger geteilt!

 

Verwenden Sie mehrere Plattformen und Social Media Kanäle

Ein großer Fehler beim Platzieren eines Videos ist es sich auf nur eine Seite – meist jene des Unternehmens – zu beschränken. Laden Sie ihr Video auf so viele Plattformen wie möglich (YouTube, Vimeo, Facebook, Google+, etc.). Sie erhöhen damit nicht nur die Anzahl der potenziellen Seher, sie bieten damit auch Usern die Möglichkeit das Video zu teilen.

seoblogpost

(Bild: stocksource.io)

Betreiben Sie SEO

Videocontent kann Ihre Seite an die Spitze der Suchmaschinenergebnisse katapultieren – sofern es richtig gemacht wird. Um hierbei Erfolg zu haben, ist es wichtig auf Titel, Tags, Beschreibung und Zusatzfeatures des Videos zu achten und einen hochwertigen Hosting-Service zu verwenden. Unser Team berät Sie gerne und erarbeitet gemeinsam mit Ihnen ein Konzept für eine erfolgreiche Kampagne.

Kontaktieren Sie uns jetzt!





MENU